havermann

Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten

Ausbildung und studienbegleitende Nebentätigkeiten

2003 – 2009 Studium der Humanmedizin an der Christian-Albrechts-Universität Kiel

Berufserfahrung

Seit 07/2014 Assistenzärztin in der Praxis für Dermatologie, Dr. Prager & Partner
09/2011-07/2014 Assistenzärztin an der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie UK SH, Campus Kiel
10/2010-08/2011 Assistenzärztin am Dermatologikum Hamburg, Schwerpunkt Dermatochirurgie und Ästhetische Dermatologie
02/2010-09/2010 Ärztin in Weiterbildung in der Klinik für Innere Medizin, Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster

Wissenschaftliche Aktivitäten & Veröffentlichungen

Mitarbeit in der Arbeitsgruppe Autoimmundermatologie, Klinik für Dermatologie Venerologie und Allergologie UK-SH, Campus Kiel; Leitung Prof. R. Gläser Zur Eignung der Schwartz-Formel in der pädiatrischen Onkologie Havermann I- 2013; http://d-nb.info/1031421548

Prager W, Bee E K, Havermann I, Zschocke I – Clin Interven Aging. 2013; 8: 449-456

A prospective, split-face, randomized, comparative study of safety and 12-month longevity of three formulations of hyaluronic acid dermal filler for treatment of nasolabial folds. Prager W, Wissmueller E, Havermann I, Bee E K, Howell D J, Zschocke I, Simon J, – Dermatologic Surgery. 2012; 38 (7): 1143–1150,