Tattooentfernung mit dem Laser

Vom Herzchen, das an eine längst beendete Beziehung erinnert, bis zum „Arschgeweih“, das man mittlerweile nur noch als peinlich empfindet – es gibt viele Gründe, warum man sich von einer Tätowierung gern verabschieden würde. Und ebenso wie es eine Vielzahl von Tätowierungstechniken gibt, werden zahlreiche Methoden angeboten, ein ungeliebtes Permanentbild entfernen zu lassen.

Grundsätzlich sollte man zu einem Hautarzt gehen, der Erfahrung mit dem Eliminieren dieser Körperbilder hat. Sowohl beim brachialen Herausschneiden als auch bei Methoden mit Lösungsmitteln oder Milchsäure bleiben in der Regel Narben, sofern es überhaupt zu einem befriedigenden Ergebnis kommt.

Wir arbeiten mit einer Lasertechnik, die nicht nur die Haut schont, sondern die Tätowierung in der Regel auch rückstandsfrei verschwinden lässt.

Dabei nutzen wir einen hochmodernen Laser. Mit diesem Gerät können wir sämtliche Farbtöne von Tätowierungen entfernen, auch ungleichmäßige (bzw. unprofessionell gestochene) Motive sowie selbst alte und tief in der Haut verankerte Bilder.

Das Prinzip: Energiereiches gebündeltes Licht durchdringt die Haut, wandelt sich dort in Sekundenbruchteilen in Wärme um und zerstört die Farbpigmente. Die umliegende Haut wird dabei weder verletzt noch gereizt. Der Körper baut anschließend die zerstörten Farbteilchen auf natürliche Weise und nebenwirkungsfrei ab.

Übrigens: Unsere Laser-Farbpigmente-Entfernung eignet sich auch für misslungenes Permanent-Make-up.

Persönlicher Beratungstermin: Entfernung von Tätowierungen

Vereinbaren Sie hier Ihren persönlichen Beratungstermin für die Entfernung einer Tätowierung in Hamburg bei der Praxis Dr. Prager & Partner.