Genitalbehandlung

Penisvergrößerung

Entgegen Behauptungen wie „die Größe spielt keine Rolle“ ist den meisten Männern Länge und Dicke ihres Penis keineswegs egal. Im Gegenteil: Viele wünschen sich an dieser Stelle „etwas mehr“.

Die gute Nachricht: Eine Vergrößerung des Penisumfangs ist heute ohne operativen Eingriff, ohne Narben und schmerzfrei möglich. Durch eine solche Verdickung des Glieds („Penis-Augmentation“) verbessern sich sowohl das Körpergefühl, als auch das Erleben beim Liebesakt.

Unsere Hyaluron-Behandlung ist eine verfeinerte Variante der sogenannten Mushroom-Technik: Wir bringen rund um den Eichelkranz eine genau berechnete Menge Hyaluron ein – eine Substanz, die auch vom Körper selbst gebildet wird.
Dadurch kommt es sowohl im Ruhe-, als auch im erigierten Zustand zu einer deutlich sichtbaren Verdickung der Eichel. Die erreichte Vergrößerung geht in der Regel mit einer erhöhten Sensibilität des Glieds einher. Das heißt, bei vielen Patienten verstärken sich die Erektion wie auch das sexuelle Empfinden.

Die Behandlung findet ambulant unter örtlicher Betäubung statt. Sie dauert normalerweise etwa 15 Minuten. Die Hyaluron-Präparate sind sehr sicher und lösen keine allergischen Reaktionen aus. Ein Verband oder ähnliches ist nicht erforderlich. Es können vorübergehende Schwellungen oder leichte Rötungen auftreten, die aber nach einem oder zwei Tagen abklingen. Geschlechtsverkehr ist normalerweise 72 Stunden nach der Penisverdickung wieder möglich.

Übrigens können wir eine Penisvergrößerung auch bei einem beschnittenen Glied problemlos durchführen.

Schamlippenkorrektur (Labienkorrektur)

Intimrasur ist „in“ und die weibliche Intimzone ist heute bei vielen Frauen weniger versteckt als früher. Deshalb empfinden immer mehr Frauen Veränderungen oder anatomische Besonderheiten ihrer Schamlippen (Labien) als störend – etwa, wenn sie erschlafft sind oder von Natur aus zu groß.
Dies können wir mit ambulanten Eingriffen in unserer Praxis schnell, sicher und problemlos korrigieren.

Bei unserer Hyaluron-Behandlung bringen wir eine genau berechnete Menge Hyaluronsäure ein – eine Substanz, die auch vom Körper selbst gebildet wird. Die Patientinnen bekommen für die Injektionen eine örtliche Betäubung – die Behandlung ist somit schmerzfrei. Nach dem Eingriff, der in der Regel nicht länger als 15 Minuten dauert, kann man sofort wieder nach Hause oder zur Arbeit.

Die Hyaluron-Präparate sind sehr sicher und lösen keine allergischen Reaktionen aus. Es können vorübergehende Schwellungen, Juckreiz oder leichte Rötungen auftreten, die aber nach einem oder zwei Tagen abklingen. Geschlechtsverkehr ist normalerweise 72 Stunden nach der Schamlippenvergrößerung wieder möglich.

Hyaluronsäure wird kontinuierlich vom Körper auf natürliche Weise und nebenwirkungsfrei abgebaut. Nach sechs bis zwölf Monaten kann die Therapie wiederholt werden.

Durch „Eigenfett“ ist aber auch eine dauerhafte Korrektur möglich. Dabei wird eine kleine Menge Fett von einer anderen Körperstelle (etwa dem Bauch) abgesaugt, schonend aufbereitet und in die Schamlippen gespritzt. Auch diese „Labioplastik“ kann unter örtlicher Betäubung in der Praxis durchgeführt werden.

Entfernung von Fordyce-Drüsen (ektope Talgdrüsen)

Fordyce-Drüsen – kleine, erhabene, weiße oder blassrote Talgdrüsen, die als Pünktchen an Penisschaft und Hodensack, aber auch an den Schamlippen auftreten können sind völlig harmlos, können aber das Intimleben der Betroffenen massiv stören. Die Partner halten sie häufig für Warzen oder gar Zeichen einer Geschlechtskrankheit. Weil die Fordyce-Drüsen in der Regel schon bei der Geburt vorhanden sind, aber sich erst später zeigen – etwa durch Hormonveränderungen – sind viele Patienten auch selbst irritiert und besorgt.

Die Entfernung von Fordyce-Drüsen ist aus diesen Gründen also empfehlenswert, zumal wir mit einer sanften modernen Technik schnell und effektiv arbeiten.

Bei dieser „Blefaroplasma-Methode“ nutzen wir ein Gerät (Plasmage), das einen Plasmastrahl erzeugt. Vereinfacht gesagt ist das ein Mikroblitz, der seine Energie auf die Haut abgibt. Damit lassen sich die erhabenen Talgdrüsen mit großer Präzision reduzieren. Sie werden nahezu schmerzfrei „geschrumpft“.

Für die Behandlung reicht eine lokale Betäubung in Form einer Creme.

Übrigens: Aus anderen Bereichen der Medizin, in denen Plasma schon länger bei anderen operativen Behandlungen eingesetzt wird, wissen wir, dass der Plasmastrahl ein sehr sicheres Instrument ist.

Persönlicher Beratungstermin

Vereinbaren Sie hier Ihren persönlichen Beratungstermin für eine Genitalbehandlung in Hamburg bei der Praxis Dr. Prager & Partner.