Cellulite-Behandlung

(Orangenhaut)

Unfair, aber wahr: Cellulite („Orangenhaut“) ist ein Problem, das fast ausschließlich Frauen betrifft. Weibliche Haut ist nicht nur elastischer, sondern besitzt auch in der Regel mehr Fettzellen als Männerhaut. Weil zudem die stützenden Kollagenfasern parallel liegen, können sich die Fettzellen dazwischen hindurchzwängen und bilden dann die welligen kleinen Hügel. Das alles kann schon in jungen Jahren passieren, denn Cellulite ist in erster Linie eine Frage der Veranlagung. Viele Cremes und Lotionen werden mit dem Versprechen beworben, die Haut in diesen Zonen zu straffen und zu glätten, doch der Effekt bleibt in der Regel weit unter den Erwartungen.

Mit modernen ästhetisch-dermatologischen Therapien lässt sich Cellulite jedoch wirksam bekämpfen. Wir bieten ein breites Spektrum an Behandlungsoptionen an, die einzeln oder in Kombination Orangenhaut verschwinden lassen:

Cellfina:

Vereinfacht gesagt werden bei diesem innovativen (minimalinvasiven) System gezielt Bindegewebsfasern gekappt, die zwischen der oberflächlichen Haut und dem tiefen Fettgewebe liegen und die Haut in die Tiefe ziehen. So kommt es zu einer Ebnung der Oberfläche. Dies geschieht bei lokaler Betäubung oder auf Wunsch auch im Dämmerschlaf.

Cellfina ist übrigens die einzige klinisch geprüfte und von der amerikanischen Arzneimittelzulassungsbehörde FDA zugelassene Methode, die einen mehrjährigen Behandlungserfolg von Cellulite attestiert bekam.

Mesotherapie:

Bei diesem Verfahren bringen wir Wirkstoffe mit extrem feinen Nadeln in die Haut. Dabei verwenden wir gezielte Substanzkombimnationen etwa von Hyaluron, Aminosäuren, Vitaminen und Spurenelementen. Der Körper bildet daraufhin eigenes stützendes und straffes Bindegewebe.

Injektionslipolyse („Fett-weg-Spritze“):

Dabei verwenden wir einen Naturstoff, der schonend in das Gewebe eingebracht wird. Er bewirkt, dass sich die Fettzellen auflösen und dann vom Körper auf natürliche Weise abgebaut werden. Die Haut ist von diesem Abbau nicht betroffen. Die Oberfläche sieht anschließend nicht mehr aus wie ein Pflastersteinrelief, sondern wirkt wie glattgebügelt.

Cellgym (Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie, IHHT):

Eine besondere Art der Sauerstofftherapie, die auf Mitochondrien wirkt, die „Kraftwerke“ unserer Zellen. Durch wechselndes Einatmen von sauerstoffärmerer und mit Sauerstoff angereicherter Luft regenerieren sie und werden leistungsfähiger. Vereinfacht gesagt wirkt das wie ein Stoffwechselturbo.

Imperium Master:

Dieses System verbindet Radiofrequenztherapie, eine spezielle Ultraschallmethode („Stoßwellentherapie“) und Mesotherapie.

Durch Radiofrequenztherapie (Diathermie) kann die Temperatur in tiefen Hautschichten und Unterhautfettgewebe auf 40 bis 45 °C gesteigert werden. Das stimuliert den natürlichen Prozess des Stoffwechsels, die Zellerneuerung, die Kollagenneubildung und den Fettabbau.

Eine weitere Komponente des Systems ist spezieller Ultraschall: Durch dessen Stoßwellen „zerplatzen“ die Fettzellen. Der Körper baut sie nach und nach auf natürliche Weise nebenwirkungsfrei ab.

Mit der Mesotherapie (das Einbringen von speziellen Wirkstoffen mit ganz feinen Nadeln) bewirken wir zudem, dass der Körper selbst neues straffes Bindegewebe bildet.

Ultherapy:

Das Prinzip ist ähnlich wie bei der Radiofrequenztherapie, allerdings arbeiten wir hier mit gebündeltem Ultraschall. Dieser dringt in tiefe Hautschichten, die man sonst nur mit einem Skalpell erreichen kann und setzt sozusagen Hitzepunkte (von 65 bis 70 °C). Vereinfacht gesagt platzen die Fettzellen wie kleine Luftballons. Anschließend werden sie vom Körper auf natürliche Weise und nebenwirkungsfrei abgebaut. Dabei bleibt die Haut unverletzt und intakt. Sie bekommt jedoch den starken Impuls, neues Bindegewebe zu bilden. Das Unterhautgewebe strafft sich.

Persönlicher Beratungstermin: Cellulite

Vereinbaren Sie hier Ihren persönlichen Beratungstermin für eine Behandlung von Cellulite in Hamburg bei der Praxis Dr. Prager & Partner.